Seit 1907 sind wir fester Bestandteil des Lebens im Frankfurter Nordend. Unser Gemeindegebiet erstreckt sich von der Glauburgstraße und der Rohrbachstraße im Norden zur Eschenheimer Anlage und Friedberger Anlage im Süden sowie vom Oeder Weg im Westen zur Martin-Luther-Straße, Burgstraße, Elkenbachstraße, Hegelstraße und zum Sandweg im Osten. Unsere Kirche befindet sich in der Koselstraße 11-13 (nahe des Friedberger Platzes).

Auf dieser Seite finden Sie Informationen zu folgenden Themen: Kirchort der Dompfarrei St. Bartholomäus | St. Bernhard in sozialen Netzwerken | Offene Kirche | Regelmäßige Gottesdienste | Angebote für Familien mit Kindern | 90 Jahre Klais-Orgel | Magazin »St. Bernhard informiert«

Familien- und Gemeindefest

Am Sonntag, den 1. September 2019, findet im Anschluss an den Gottesdienst ab ca. 13:00 Uhr, unser alljährliches Familien- und Gemeindefest statt. Im Innenhof des Kindergartens wartet auf die Besucher reichhaltiges Essen und Getränke. Für die Kleinen haben wir uns auch dieses Jahr verschiedene Spielstationen ausgesucht, die wahlweise im Innenhof oder auf dem Platz vor der Kirche stattfinden werden. In einer kleinen Tombola am Ende des Festes werden Sachpreise ausgelost.

Kirchort der Dompfarrei St. Bartholomäus

Die Gemeinde St. Bernhard ist seit 1. Januar 2014 Teil der katholischen Dompfarrei St. Bartholomäus in Frankfurt, einer "Pfarrei neuen Typs", die das gesamte Innenstadt­gebiet umfasst.

Deswegen finden Sie alle Informationen über unsere Gemeinde, unsere Kirche, unsere Gottesdienste, unsere Angebote und unsere Veranstaltungen auf der zentralen Webseite der Domgemeinde unter www.dom-frankfurt.de.

Kirche St. Bernhard

1905 bis 1907 nach Plänen des Frank­furter Architekten Hans Rummel im neuromanischen Stil erbaut. Weihe am 18. August 1907 durch den Limburger Bischof Dominikus Willi (OCist). Ab 1943 schwere Beschädigungen der Kirch­türme, der Kuppel, der Apsis, der Seitendächer, der Fenster und des Innenraums. Wiederaufbau ab 1947, 1953 Reno­vierung des Innenraums, 1958 Außenrenovierung, 1969 Neugestaltung des Innenraums nach der Liturgiereform des Zweiten Vatikanischen Konzils.

Regelmäßige Gottesdienste

In unserer Kirche St. Bernhard feiern wir regelmäßig zu folgenden Zeiten Gottesdienst:

Sonntag, 10:00 Uhr | Heilige Messe der portugiesisch­sprachigen katholischen Gemeinde in Frankfurt am Main

Sonntag, 11:30 Uhr | Heilige Messe

Donnerstag, 18:00 Uhr | Heilige Messe

Alle Gottesdiensttermine finden Sie auch auf der Webseite der Dompfarrei sowie im aktuellen Pfarrbrief.

Offene Kirche — Herzlich willkommen!

Auch wenn wir keinen Gottesdienst feiern, soll unsere Kirche den Menschen in unserem Quartier einen Ort der Ruhe, der Besinnung, des Herunter­kommens und Durch­atmens und der Begegnung mit Gott bieten.

Deshalb ist unsere Kirche — in der Regel — von Dienstag bis Samstag zwischen 9:00 und 16.00 Uhr (freitags bis 18:00 Uhr und mit einem Ansprech­partner), geöffnet. Das Schild "Offene Kirche" lädt Sie ein, für einen Moment (oder gerne auch länger) einzutreten und zu verweilen.

Angebote für Familien mit Kindern

Das Frankfurter Nordend weist bundesweit den höchsten Anteil an jungen Familien und Kindern auf. Deswegen liegt ein Schwerpunkt unserer Seelsorge auf Familien mit Kindern.

Seelsorge für Familien und Kinder

Familiengottesdienst: An jedem ersten Sonntag im Monat feiern wir um 11:30 Uhr einen Familiengottesdienst.

Begleiteter Kinderwortgottesdienst: An allen anderen Sonntagen bieten wir parallel zur Heiligen Messe einen begleiteten Kinderwortgottesdienst für Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren.

Kleinkindgottesdienst: Außerdem findet (in der Regel am letzten Sonntag eines Monats) in unserem Kindergarten ein Kleinkindgottesdienste für Drei- bis Sechsjährige statt.

Kinder-mit-mach-Kirche

Gestatten: Sakrista, unsere Sakristei-Fledermaus! An jedem letzten Mittwoch eines Monats (außer in den hessischen Schulferien) begleitet sie im Rahmen der "Kinder-mit-mach-Kirche" Kinder und Jugendliche sowie interessierte Eltern und Großeltern auf spannenden Touren durch unsere Kirche. Und in der gibt es wirklich eine Menge zu entdecken!

Die nächsten Termine: 28. Au­gust, 25. Sep­tem­ber, 30. Ok­to­ber und 27. No­vem­ber 2019, jeweils um 15:45 Uhr (keine Anmeldung erforderlich).

Seit 111 Jahren sind wir fester Bestandteil des Lebens im Frankfurter Nordend. Wir wollen aber nicht warten, bis die Menschen auf uns zukommen, sondern zu den Menschen gehen. Deswegen sind wir auch in folgenden sozialen Netzwerken unterwegs:

Übrigens: Um unsere Inhalte in sozialen Medien betrachten zu können, benötigen Sie dort weder ein Profil noch eine zusätzliche App. Alle Inhalte lassen sich auch mit allen üblichen Web-Browsern anzeigen.

Unsere letzten Beiträge auf Instagram

Unser letzter Tweet auf Twitter

Unsere Highlights auf YouTube

Besuch aus Singapur: Kenneth Wee ist ein Orgel-Enthusiast, der in der katholischen Kirche St. Peter und Paul in Singapur als Organist tätig ist und den Sts. Peter and Paul Choir leitet. Weil es in ganz Singapur nur sehr wenige Pfeifenorgeln gibt (für Katholiken nur eine in der Kathedrale des Guten Hirten), legte er auf seiner Rückreise aus Philadelphia – wo er am Sacred Music Colloquium 2019 der Church Music Association of America teilgenommen hatte – einen Zwischenstopp in Frankfurt ein, um sich hier Kirchenorgeln anschauen zu können. Kirchenmusiker Christos Theel erklärte sich spontan bereit, unseren Organisten (der im verdienten Urlaub weilte) zu vertreten und Kenneth am 09.07.2019 unsere Klais-Orgel zu zeigen. Uns war es eine große Freude, Kenneth zu treffen und ihm den Besuch dieses besonderen Instruments zu ermöglichen. Und wir wären sehr stolz darauf, ihn und seinen Chor eines Tages sogar zu einem Gastauftritt bei uns in St. Bernhard willkommen heißen zu können.

Das Gloria "Allein Gott in der Höh sei Ehr" (GL 170), bei dem zum ersten Mal seit Gründonnerstag wieder die Orgel erklang und die Schellen läuteten, war eines der Highlights der Feier der Osternacht vom 20.04.2019 in unserer Kirche St. Bernhard.

In unserem Weihnachtsvideo 2018 dreht sich alles um Geschenke – und um die Frage, was eigentlich das allererste Weihnachtsgeschenk war. Klicken Sie einfach mal auf das Video und lassen Sie sich überraschen! (Bitte den Ton anschalten)


Konzertmitschnitt auf Soundcloud

Aus unserer Gemeinde

Erstkommunion 2019

Am 19.05.2019 haben in unserer Kirche St. Bernhard 26 Mädchen und Jungen die Erstkommunion empfangen: Amelie, Amelie Sophie, Annabelle, Annaluz Martha Helia, Aria, Carlotta Margarethe, Cristian Vincenzo, Emilia, Emilia Johanna, Felicitas Thea, Kiara, Laura, Leni Noelle, Leonardo Hagen, Lili, Maia, Milina Violet Amalaswintha, Natalie Helene, Nicolas Kiyan, Paolo, Paula Stephanie, Robert, Rosario Eduard, Simon Christian, Vaneska Michele und Vincent.

Unseren Kommunionkindern und ihren Familien und Paten wünschen wir Gottes reichen Segen und die Erfahrung, dass Jesus mit uns durchs Leben geht und wirklich immer für uns da ist.

Bilder der Erstkommunionfeier finden Sie in einem Album auf unserer Facebook-Seite. Für diese Bilder gebührt dem Fotografen Matthias Vierheilig, der sie uns für unsere Internetauftritte unentgeltlich überlassen hat, ein herzliches "Vergelt's Gott"!

Sr. Marlis Gaul (1937-2019)

Am 13.03.2019 ist uns Schwester Marlis Gaul im Alter von 82 Jahren ins Haus unseres himmlischen Vaters voraus gegangen. Sr. Marlis verbrachte die Nachkriegsjahre im Frankfurter Nordend und war in unserer Gemeinde aktiv. Im Alter von 22 Jahren trat sie im Sommer 1959 in den Orden der Missionsschwestern Unserer Lieben Frau von Afrika (sog. "Weiße Schwestern") ein und nahm dabei den Namen "Schwester Enrica" an. Ihr erstes Ordensgelübde leistete sie am 11.02.1962. Zwischen 1964 und 1967 wirkte Schwester Marlis in Ghana, ehe sie am 11.02.1968 ihre ewige Profess ablegte. Im Dezember 1969 ging sie, noch inmitten des Bürgerkriegs, nach Uganda. Dort leitete sie zunächst die Krankenhäuser in Nkozi (bis Juni 1979) und in Kilembe (April 1981 bis August 1988). Danach war sie in Kampala an leitender Stelle mitverantwortlich für die Versorgung aller kirchlichen Krankenhäuser in Uganda mit Medikamenten. In einem Brandbrief bat sie unsere Gemeinde 1981 um Unterstützung von humanitären Projekten in dem ostafrikanischen Land, das noch heute zu einem der ärmsten der Welt zählt. Daraus entstand unsere Sommeraktion "Ein Urlaubstag für Uganda", die in 37 Jahren mehr als 800.000 Euro an Spenden erzielt hat. (Nachruf in der ugandischen Tageszeitung New Vision [in Englisch]).

90 Jahre Klais-Orgel

Die 50 Register und knapp 3.700 Pfeifen umfassende Orgel unserer Kirche St. Bernhard wurde 1928 von der renommierten Orgelbaumanufaktur Johannes Klais aus Bonn errichtet und am 2. Weihnachtsfeiertag desselben Jahres geweiht. Kenner sprachen schon bald vom "Ideal einer Kirchenorgel". Nach Beschädigungen im Zweiten Weltkrieg, den sie als einzige der Frankfurter Innenstadt­kirchen überstanden hat, wurde die Orgel 1969 im Rahmen der Neugestaltung unserer Kirche abgetragen, saniert, technisch überholt und teilweise neu disponiert. Eine weitere Generalüberholung erfolgte in den Jahren 1993/94. Weil sie eine Klangwelt konserviert hat, die heute erst wieder neu entdeckt wird, gilt die Orgel weit über die Grenzen Frankfurts hinaus als Unikat. Das 90-jährige Jubiläum dieses besonderen Instruments feiern wir 2019 mit verschiedenen Konzerten, die wir rechtzeitig auf der Webseite der Dompfarrei, im Pfarrbrief sowie auf Facebook und Instagram ankündigen werden. Ausge­wählte Konzerte und Musikstücke veröffentlichen wir auch auf unserem YouTube-Kanal sowie auf Soundcloud.

»St. Bernhard informiert«

Unregelmäßig regelmäßig erscheint unser Magazin "St. Bernhard informiert", das neben einem Schwer­punktthema weitere Einblicke in unser vielfältiges Gemeindeleben gibt. Das Magazin liegt kostenlos in unserer Kirche aus und ist als umweltfreund­liche Online-Version auch über die zentrale Webseite der Dompfarrei erhältlich.

In der aktuellen Ausgabe Nr. 7 vom Dezember 2018 "Mensch werden – Mensch sein" geht es schwerpunkt­mäßig um die sozialen Angebote in und rund um unsere Gemeinde. Unter anderem finden Sie Beiträge über unser Obdachlosenfrühstück in der Adventszeit, die Krisen- und Lebensberatung des Haus der Volksarbeit e.V., die Frankfurter Stiftung für Blinde und Sehbehinderte sowie über das HilfeNetz, die Nachbarschaftshilfe in der Dompfarrei St. Bartholomäus.

Katholische Kirchengemeinde Dom St. Bartholomäus · Gemeinde St. Bernhard
Gemeindebüro: Eiserne Hand 6 · 60318 Frankfurt am Main · Tel. (0 69) 95 90 842-0 · E-Mail: pfarrei@dom-frankfurt.de
Redaktion: Andre Papp-Kleinjung (Beauftragter Öffentlichkeitsarbeit St. Bernhard)

Die Katholische Kirchengemeinde Dom St. Bartholomäus ist eine Körperschaft öffentlichen Rechts und wird vertreten durch den Verwaltungsrat, dieser durch den Verwaltungsratsvorsitzenden, Pfarrer Dr. Johannes zu Eltz, Domplatz 14, 60311 Frankfurt am Main.